Tanja Gallei

Privatpraxis für Schmerztherapie

Schmerzhaft gespannte Brust vor den Tagen

Man nennt dieses Syndrom auch Mastodynie. Es handelt sich hierbei um ein schmerzhaftes anschwellen der Brust- und Lmphgewebe. In der 2. Hälfte des Zyklus. Hierbei liegt häufig ein Ungleichgewicht von Progesteron und Östrogen vor.

Behandelt werden kann dies durch die Einnahme von Hormonpräparaten. Eine sehr gute Alternative hierzu stellt die Ohrakupunktur dar.

Häufig kommt es schon während der Akupunktur zu einer spürbaren Schmerzminderung.

Geht der Schmerz in den Brüsten auch nach den Tagen nicht weg,  ist also dauerhaft erhalten so spricht man von einer Mastalgie. Auch diese läßt sich gut mit Akupunktur behandeln. In einigen Fällen ist die Gabe von Phytotherapeutika und TCM sinnvoll.

Der Vorteil der Akupunktur liegt in ihrer Regulation. Man zwingt dem Körper kein Hormone auf, sondern bringt den Körper selbst wieder ins Gleichgewicht.

Nebenwirkungen, wie man sie aus der Hormontherapie kennt, sind bei der Akupunkturbehandlung unbekannt.

Kommentare sind geschlossen.