Durch ein spezielles Akupunkturverfahren können Allergiesymptome nicht nur gebessert sondern sogar ganz beseitigt werden.

Hierzu verwende ich bei meinen Patienten ein von mir entwickeltes Verfahren. Der Patient wird den Pollenproben ausgesetzt und durch Laserakupunkur stabilisiert. Schon nach der ersten Behandlung lassen Augentränen, Reizhusten und Juckreiz nach.

 

In den meisten Fällen ist  nur ein Behandlungszyklus von 5 Behandlungen notwendig um auf die gelöschten Pollen nicht mehr zu reagieren.  Das energetische Ungleichgewicht ist der Schlüssel zum Erfolg. Bei starken Allergikern kann eine Auffrischung vor der  Saison in den Folgejahren nochmals sinnvoll sein. Dies kommt aber bei abgeschlossener Akupunkturbehandlung nur sehr selten vor.

 

Die Termine können täglich oder auch im Wochenabstand geplant werden. Das Mitbringen von Hausstaub- und Gartenstaubproben zur Allergietestung ist sehr sinnvoll. Oft verstecken sich Abbauprodukte in unserem Staub, welche ebenfalls zu Allergien führen. Der Behandlungszyklus kann auch unterbrochen und zu einem späteren Zeitpunkt vorgesetzt werden.

 

Ich setzte den kinesiologischen Allergietest ein, da dieser sehr viel empfindlicher ist als der normale Prick-Test.  Dieser Test ist schmerzfrei und läßt sich schon für Säuglinge und Kleinkinder einsetzten. Durch diesen Test lassen sich auch Nahrungsmittelunverträglichkeiten aufspühren,  die zu Neurodermitis und Blähbauch führen. Dies ist eine häufige Ursache von Schreibaby’s.

 

Diese Methode kann auch angewendet werden um Tierhaarallergien oder berufsbedingte Allergien zu behandeln. Der Zeitpunkt der Desensibilisierung kann frei gewählt werden.  Pollenallergien können das ganze Jahr gelöscht werden.  Diese Behandlung ist in der Regel schneller wirksam und vielseitiger einsetztbar als die herkömmlichen Desensibilisierungstherapien. Außerdem ist sie schmerzfrei und die Gefahr eines allergischen Schocks entfällt. Somit ist diese Methode auch für starke Allergieger und Menschen mit Nadelangst geeignet. Ein Behandlungszyklus läßt sich so in eine Woche Urlaub unterbringen.

 

Die Kosten für diese Behandlung belaufen  sich auf ca. 50 Euro pro Sitzung.